Die Matrix

Die Matrix

oder auch

Das Null-Punkt-Feld

 Was ist das denn nun eigentlich, wenn hier ständig von der Matrix die Rede ist? Ich werde nun versuchen näher darauf einzugehen und bin mir durchaus bewusst, dass so mancher von Ihnen mir nicht so einfach folgen kann. Aber selbst wenn es für Sie vielleicht gerade am Anfang etwas zu abwegig erscheint, möchte ich Ihnen nahelegen meinen Ausführungen einfach einmal ohne jede Voreingenommenheit zu folgen. Lesen Sie den kommenden Text bis zu Ende, ohne bereits nach kurzer Zeit ein Urteil zu fällen. Wenn Sie mir bis hierher gefolgt sind, dann wissen Sie bereits, wie es um Ihre Überzeugungen steht. Also versuchen Sie einfach das nun folgende wertfrei aufzunehmen.

Die Matrix ist quasi die Bühne, auf der sich unsere Realität abspielt. Sie enthält den energetischen „Bauplan“ unserer Welt und von allem was existiert (und auch von dem, was noch nicht existiert). Die Wissenschaft hat festgestellt, dass nicht nur das menschliche Wesen, sondern alles was ist, jedes Lebewesen,“leblose Materie“, Licht, Gedanken, usw., energetische Einheiten sind, die sich in einem Feld aus Energie aufhalten. Jede dieser energetischen Einheit ist dabei mit allem und jedem verbunden, nichts steht für sich allein. Dieses pulsierende Energiefeld lässt sich somit als das Zentralorgan unseres Daseins bezeichnen.

Medizinskandal Depressionen

In der Quantenphysik spricht man hierbei vom „Null-Punkt-Feld“ oder auch nur von „Feld“ oder „Matrix“. Auch wenn es schwerfällt es zu akzeptieren, aber die Matrix ist ein interaktives und interagierendes Energiefeld, in dem alles potenziell bereits enthalten ist. Es gibt also keine neuen Dinge, alles ist vom Potenzial schon vorhanden, es muss nur entsprechend aufbereitet werden.

Albert Einstein sagte über das „Feld“: „Es ist unsere einzige Wirklichkeit“ und Max Plank  nannte es den „Urgrund der Materie“ oder auch „die Matrix des Lebens“. Auch im Buddhismus hat man eine Bezeichnung dafür. Dort wird es die „Leere“ genannt. Viele sind der Meinung, dass damit das Nichts gemeint sein müsste, dass ist aber nicht richtig. Die „Leere“ ist der Raum in dem alles entsteht und alles vergeht. Ohne etwas hinzuzufügen oder wegzunehmen enthält dieses Feld alles, was jemals war, was ist und was sein wird, aber auch, was alles hätte sein können.

In der Matrix finden wir unsere Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, alle Informationen zu unserem physischen Körper, all unsere Überzeugungen, Emotionen, Wünsche und Gedanken. Und nicht nur von uns, sondern von allem, was wir kennen. Es bilden sich dort auch sogenannte morphogenetische Felder, in denen sich gemeintschaftliche Informationen befinden, die dann z.B. zu einer Familie, einem Verein oder einer Firma gehören und dort ihre Auswirkungen haben. Jeder Erfinder „arbeitet“ in der Matrix. Er erfindet keine neuen Dinge, sondern legt die Vorhandenen nur frei.

Man sagt so schön: „Alles hat seine Zeit!“. Und so ist es auch. Alles hat eine Zeit des Aufbaus, bleibt dann eine gewisse Zeit und löst sich wieder auf. Egal was es ist, ein Auto, ein Tier, ein Mensch, ein Gefühl oder ein Gedanke. Alles unterliegt diesem Prinzip und es spielt sich im Null-Punkt-Feld ab.

In der Matrix sind alle möglichen und unmöglichen Möglichkeiten bereits vorhanden. Man muss nur gezielt darauf zugreifen und diese in die Realität rufen.