Die Grundlagen

Die Grundlagen der Quantenheilung
von Matrix-Energetik

Wer der Meinung ist, dass Quantenheilung etwas aus der Neuzeit ist, der irrt gewaltig. Sicher gibt es Begriffe wie Matrix-Energetik, QC, Matrix Contact und ähnliche Begriffe noch nicht so lange, jedoch kann man den Ursprung dieses Wissens auf das hawaiianische Huna zurück führen (Huna: Verborgenes aus hawaiianisch Hu: Aktivität und hawaiianisch Na: Zuhören, Heilen)

Matrix-Energetik beruht darüber hinaus auf den Erkenntnissen von Dr. Richard Bartlett, der Autor des Buches Matrix Energetics, und Dr. Frank Kinslow, Autor von Quantenheilung, die die spezifischen Anwendungsmöglichkeiten der 2-Punkt-Methode erarbeitet und einer breiten Masse zugänglich gemacht haben. Matrix-Energetik ist beständig verbessert und optimiert worden, um die Wirksamkeit zu steigern. Anhand der neuesten Erkenntnissen aus der Quantenphysik und anderen Heilmethoden wird dieser Entwicklungsprozess kontinuierlich weitergeführt.

Der amerikanische Sprachforscher Max Freedom Long gilt als Entdecker der Huna-Lehre. Heute ist jedoch die Version der Huna-Lehre nach Serge Kahili King die am weitesten verbreitete.

Medizinskandal Arthritis

Die sieben Huna Prinzipien

Ike: Die Welt ist das, wofür Du sie hälst
Es gibt sie nicht, die für alle Menschen objektiv gültige Wahrheit! Ein Regen kann beispielsweise gut sein für die Ernte oder auch schlecht für ein Picknick. Was wir glauben wird wahr. Ike heißt soviel wie: sehen, fühlen und wissen

Kala: Es gibt keine Grenzen
Alles ist mit allem verbunden. Somit können wir mit allem in Verbindung treten und alles möglich machen, was wir für möglich halten. Alle Grenzen sind subjektiv willkürlich und können geändert oder überwunden werden, wenn man herausfindet, wie das geht. Kala bedeutet: frei, befreien und auch verzeihen.

Makia: Energie folgt der Aufmerksamkeit
Wir nähren mit unserer mentalen Kraft das, womit wir uns beschäftigen. Du ziehst das an, womit du dich umgibst. Makia heißt Ziel oder Zweck.

Manawa: Jetzt ist der Augenblick der Macht
Die Vergangenheit ist vorbei und die Zukunft ist noch nicht da. Darum ist der gegenwärtige Moment der einzige, in dem wir etwas bewirken können. Manawa bedeutet Zeit oder Jahreszeit.

Aloha: Liebe
Liebe fühlt sich gut an. Wenn es sich nicht gut anfühlt, ist es keine Liebe, sondern möglicherweise eine Form von Angst. Hier kommt das Rezept, um glücklich zu sein: Lieben Sie alles, was Sie in Ihrem Leben vorfinden und entscheiden Sie sich, glücklich zu sein! Aloha heißt mögen, lieben und grüßen.

Mana: Alle Macht kommt von Innen
Übernehmen Sie die Verantwortung für das, was Sie erleben oder schieben Sie gerne die Schuld auf andere? Jeder verfügt selbst über alle Energie die er braucht (auch wenn er sich dessen nicht bewusst ist). Mana bedeutet Macht.

Pono: Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Einen Experten erkennt man an seinen Resultaten. Mit anderen Worten: Es ist egal wie etwas funktioniert, Hauptsache ist, dass es funktioniert. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sein kann/darf oder nicht! Pono heißt so viel wie: richtig, fair und erfolgreich.

Es ist unschwer zu erkennen, dass diese Prinzipien einen tieferen Sinn ergeben, wenn man sie erst einmal verinnerlicht hat. Sie geben auch eine gewisse Anleitung zur effektiven Lebensgestaltung.

Medizinskandal Alzheimer & Demenz