Glaubenssätze

Glaubenssätze

Unsere Realität schaffen wir uns selbst! Sie besteht aus den Überzeugungen, die wir über uns selbst und die uns umgebende Welt aufbauen. Diese kommen aus den Erlebnissen und Erfahrungen unseres Lebens und sehr viele davon werden bereits in der Kindheit angelegt. Die daraus resultierende eigene Wirklichkeit besteht somit zumeist aus Glaubenssätzen, die eine Art Filterfunktion übernehmen und die uns dadurch die äußere Welt verfälscht wahrnehmen lassen.

Jeder von uns hat diese Glaubenssätze und sie helfen uns dabei, uns und unser Leben zu organisieren. Zum grössten Teil bestehen unsere Überzeugungen aus unbewussten Verallgemeinerungen. Das betrifft nicht nur die Meinung von uns zu anderen Menschen und den Gang der Welt, sondern diese Glaubenssätze beziehen wir auch auf uns. Die Kraft dieser Glaubenssätze ist so stark, dass wir absolut von deren Wahrheit überzeugt sind. Und somit prägen sie unser Denken, Fühlen und Handeln.

Weil die innere Gewissheit vom Wahrheitsgehalt dieser Überzeugungen so stark ist, übersehen wir dabei oft, dass wenn wir etwas glauben, dass es dann nur eine mögliche Sicht der Dinge ist und eben nicht „die Wahrheit“. Auf diese Weise machen wir uns das Leben oft schwerer als nötig, weil wir uns damit der Möglichkeit verschließen, andere Erfahrungen zu machen, die zwar nicht unbedingt besser oder schlechter sein müssen, jedoch unsere Sichtweise wesentlich erweitern können.

Medizinskandal Schlaganfall

Da stellt sich dann natürlich die Frage: Warum bilden wir uns Glaubenssätze?

Nun, das ist einfach zu beantworten: Sie geben uns ein Gefühl von Halt und Sicherheit. Sie stellen für viele Menschen eine Richtschnurr dar an der das Leben entlang gehangelt wird um so vor Enttäuschungen geschützt zu sein.

Tatsächlich ist es aber so, dass sehr oft genau diese Überzeugungen einen großen Teil dazu beitragen, dass wir immer wieder Schmerzen und Enttäuschungen erleben. Durch die Erwartungshaltung, die diese Glaubenssätze mit sich bringen, ziehen wir nämlich genau solche Situationen an, in denen wir uns in unseren Überzeugungen wieder bestätigt sehen.

Vielleicht kommt Ihnen das hier bekannt vor:

Die Frau, die überzeugt davon ist, dass alle Männer es nur schlecht mit ihr meinen, lernt auch immer nur solche Männer kennen, die sie dann auch wirklich schlecht behandeln.
Genau dem Mitarbeiter wird gekündigt, der schon immer sagte, dass es ihn als Ersten trifft, wenn Stellen gestrichen werden.

Weitere, verbreitete  Glaubenssätze sind:

“Andere wollen dich immer übers Ohr hauen.”
“Geld verdirbt den Charakter.”
“Männer können nicht treu sein.“
“Frauen können nicht sachlich bleiben.”
“Ich bin nicht liebenswert.”
„Das Leben ist schwer!“
„Das habe ich nicht verdient“ und so weiter und so weiter

Grundsätzlich kann jedoch auch bei Glaubenssätzen unterschieden werden. Und zwar zwischen solchen, die die Möglichkeiten des Lebens erweitern (wie: „Das schaffe ich“ oder „ich kann das“) und solchen, die es einschränken („Ich bin zu dumm dazu“, etc.)

Das Schöne ist, dass wir all diesen Glaubenssätzen nicht hilflos ausgeliefert sind. Mit Hilfe von Matrix-Energetik lassen sich Überzeugungen aller Art und die bisher Ihr Leben bestimmt haben, verändern. Das wird unweigerlich dazu führen, dass sich ihr Leben verändern wird. Sie werden Menschen kennenlernen, vor denen Sie früher die Augen verschlossen haben, Ihnen wird plötzlicher Geldsegen beschert oder die Rückenbeschwerden verschwinden, weil Ihr Leben Leichtigkeit bekommen hat. All dies und noch viel mehr ist mit Matrix und der Zwei-Punkt-Methode machbar.

Medizinskandal Bluthochdruck